CokpitÜbersicht_0402

Navi-hiding-system
Halterung für`s mobile Navi im
VW-BMW-Skoda-Ford
Fiat-Smart-Suzuki
und weiteren Kfz
www.navi-hiding-system.de


Bremsen

Auf dieser Seite wichtige Hinweise zur Bremsanlage.

Alle Angaben und Vorgangsweisen auf dieser Webseite wurden nach besten Wissen und Gewissen, jedoch unter Ausschluss jeglicher Haftung erstellt. Die StVZO ist einzuhalten. Arbeiten an den Bremsen dürfen nur vom Fachmann / Frau mit Fachwissen über Mechanik und Hydraulik von Bremsanlagen durchgeführt werden. Die ausführliche Beschreibung ist ausschliesslich für den Fachmann erstellt!

 


 Bemsflüssigkeit

Bremsflüssigkeit altert, Wasser aus der Luft mischt sich mit der Bremsflüssigkeit. Der Leo hat ein geschlossenes System, deshalb trifft das Argument hier nur zum Teil zu.
Beim Bremsen kann sich die Bremsflüssigkeit auf über 100°C erwärmen; das in der Bremsflüssigkeit eingebundene Wasser kocht; es entstehen Dampfblasen im Bremskolben, und die Bremse versagt.
Gas lässt sich im Gegensatz zur Bremsflüssigkeit komprimieren. Mit anderen Worten, es ist plötzlich Luft im Bremssystem, man spürt keinen Widerstand mehr am Bremshebel.
Um dem entgegen zu wirken, muss die Bremsflüssigkeit spätestens  nach 2 Jahre gewechselt werden.

Bremsflüssigkeitswechsel:
Hier für benötigt man ½ Liter Bremsflüssigkeit DOT 4, einen durchsichtigen PVC-Schlauch mit ca. 4 mm Innendurchmesser, Ringschlüssel, Inbusschlüssel 2,5 mm und Kreuzschraubendreher...
Der Bremsflüssigkeitswechsel sollte mit dem Wechsel neuer Bremsbeläge einhergehen, denn der Bremsflüssigkeitsstand im Vorratsgefäss ist abhängig von der Belagstärke!
Weitere Tipps, zur Durchführung usw. sind im Leo-Yourself und unter dem Stichwort Brembo, Lucas, Bremsen im FORUM zu finden.


Bremsschlauch  vom Hinterrad !
Achtung:
Bei den 96 bis 98 Modellen scheuert der Bremsschlauch für die Hinterradbremse zwischen grauer Radabdeckung und Auspuffflansch durch
.
Abhilfe: Graue Radabdeckung  zum Teil demontieren und  Radabdeckung anheben. Bremsschlauch zum Schutz mit Tape/Isolierband umwickeln. Den Grad am Auspuffträger abfeilen.
Ab 99er Modell / Leo2 / LeoST wurde eine neue, gute Bremsschlauchführung gewählt.


Bremsbeläge
Für die Modelle 96>98 werden  Beläge von Lukas, EBC, Brembo u. A.  im freien Handel angeboten. Brembo-Beläge von der Firma POLO, Laufleistung ca. 4000 km. Diese Beläge sind weich und Verschleissen die Bremsscheibe nur wenig. Die Verzögerungswerte sind sehr gut. Die Antiquietschbleche  müssen zum aufklicken auf POLO-Beläge ggf. nachgearbeitet werden.
APRILIA-Händler verkaufen Brembo-Beläge mit ABE. Laufleistung ca. 4000 km.
Die Kilometerangaben zur Laufleistung der Bremsbeläge beziehen sich auf die Mod.. 96-98, beansprucht in der Norddeutschen Tiefebene und im Stadtverkehr. Die Laufleistung von Bremsbelägen unterliegt einer Streuung von 2000- bis 6000 Km.
Wer gleichmässig vorn und hinten bremst wird nach ca. 4000 km seine Beläge wechseln. Wer meist hinten bremst, kann diese Beläge schon nach 2000 km erneuern.
Beläge ab 99er Modellen / Leo2, Leo ST sollten > 6000 km halten.
Der Bremskolben Vorn, (Leo2, Leo ST) passt auch an die Modelle vor 1999. Nach einem Einbau ist eine
TÜV-Abnahme  erforderlich, oder eine Freigabe von Aprilia einzuholen.

 Sichtkontrolle der Beläge aller Modelle alle 1000 km.
Weitere Tipps, zu den Bremsbelägen usw. sind unter dem Stichwort Lucas, Bremsen im FORUM zu finden

Achtung:
Wenn Bremsbeläge grösser sind als die Originalbremsbeläge, dürfen sie nicht eingebaut werden. Nach ca. 2000 km entsteht ein geschlossenes U der Bremsbeläge und es werden keine Bremskräfte mehr auf die Bremsscheibe übertragen.  
LEBENSGEFAHR!

[STARTSEITE] [FAQ-Leo125] [Bremsen] [Vergaser] [Vario] [Motor] [Kühlung] [Fahrgestell] [Elektrik] [Tipps & Daten] [FAQ-Leo250] [Leo-500] [Leo-Bücher] [LEO-FORUM] [Webseiten] [Fahrsicherheit] [Leofreunde-HH] [Urlaub] [Impressum] [Haftung]