CokpitÜbersicht_0402

Navi-hiding-system
Halterung für`s mobile Navi im
VW-BMW-Skoda-Ford
Fiat-Smart-Suzuki
und weiteren Kfz
www.navi-hiding-system.de


Motor

Auf dieser Seite


Mehr Durchzug! Geringer Aufwand mit Wirkung.
Der 250er Auspuffflansch ist innen verschweisst. Die Schweissnaht verringert den Durchlassquerschnitt des Krümmers.
Einige Modelle haben keine erhabene Schweissnaht!
Verbesserung: Schweissnaht auf Rohrdurchmesser verputzen.

Auspuff ausbauen: Kein besonderer Aufwand!

  • Linken Inspektionsdeckel entfernen.
  • Krümmermuttern abschrauben.
    (Original  Muttern durch selbstsichernde warmfeste Muttern ersetzen.
    Laut Scooter und Leserererfahrung lösen sich die Muttern auf den Stehbolzen .)
  • 3x M8 Inbusschrauben abschrauben
  • Auspuff aus dem Motor heben.
  • Auspuff-Dichtung nicht verlieren.
  • Schweissnaht verputzen.
  • Auspuff mit neuer Dichtung einbauen.

 


Auspuff pflegen
Ist er ausgebaut sollte gleich etwas Farbe verschwendet werden!

Hierfür benötigt man: Kupferpaste, Auspuffdichtung, Farbe: DUPLI-COLOR Supertherm 800 (Getestet: keine hält besser), Bohrmaschine , Nylon-und VA-Drahtbürste und Benzin.

  • M4 Kreuzschlitzschrauben entfernen.
  • VA-Wärmeschutz entfernen.
  • M4 Gewinde nachschneiden und später Wärmeschutz mit VA-Inbusschrauben verschrauben.
  • Ist der Auspuff viele km alt, brechen die  Schraubenköpfe ab.
    Die harten selbstschneidenden Schraubenreste lassen sich nicht ausbohren!!!
  • Auspuff putzen und mit Benzin reinigen.250Auspuff-Rost
  • Das hintere kegellige Auspuffstück ist aus nicht rostendem Stahl (VA), es kann mit einer Nylon- oder VA-Stahlbürste blank geputzt werden. Es bleibt immer blank!
  • Schweissnähte überlackieren, sie rosten.
  • DUPLI-COLOR 3x dünn auftragen.  
    Die Abgaswärme im Fahrbetrieb lässt die Farbe erst richtig aushärten, siehe Hinweis des Herstellers!
  • Auspuff mit Dichtung einbauen.
  • Kleine Anmerkung:
    Nach 25000 km, 1999-2005 wurde mein Originalauspuff, in gutem Zustand gegen einen 4Road-Auspuff  ausgetauscht.


Motorölwechsel

Leider hat Aprilia in seiner neuen Betriebsanleitung, ( Leo II 125/150 und  250er) die Beschreibung des Ölwechsel ausgelassen.
Der Ölwechsel  muss alle 3000 km durchgeführt werden. Der Yamaha Motor hat keinen Ölfilter, dass Öl hält sicher seine 6000 km, aber Verbrennungsrückstände bleiben im Ölkreislauf. Beim herauszögen der Intervalle bildet sich Ölschlamm und blockiert die  Klemmkörper des Freilaufes. Der Starter dreht durch, der Motor nicht. Wenn die Ölkanäle durch Ölschlamm verstopfen, ist ein Motorschaden nicht fern.!
Öl wird mit einer kleinen Ölpumpe gefördert, der Öldruck wird nicht angezeigt.

Ölwechsel:
Hierfür benötigt man 1200 ml synthetisches Motorenöl mit der Bezeichnung 5W40 und Altölwanne. Zum Öl einfüllen: Schlauch mit Dose, leere Getriebeölflasche mit Schlauch oder Klistierspritze aus der Apotheke besorgen. Altöl fachgerecht entsorgen.

  • Motor auf Betriebstemperatur bringen.
  • Roller mit Hauptständer auf waagerechter Fläche abstellen.
  • Ölablassschraube 4 mit Ölsieb 3  herausschrauben, siehe Bild. Zum lösen der Ölablassschraube Steckschlüssel 19 mm oder Knarre benutzen. Gabelschlüssel und Ringschlüssel zerstören die Ölablassschraube 4 !
  • Öl in Altölwanne ablassen.
    Achtung: OelwechselSchraubeDas Öl ist warm, Gummihandschuhe anziehen.
  • Ölablassschraube, O-Ring reinigen und einschrauben, mit 32 Nm festziehen, nicht “anknallen”.
  • Motoröl einfüllen.
    • a) Zurücksetzen der leuchtenden Motorölwechselkontrollleuchte Batteriefach öffnen, Zündung einschalten, Taster (rechts im Batterieraum) 5 Sek. drücken.
    • b) Zurücksetzen der Motorölwechselkontrollleuchte bevor  sie  leuchtet  (vorgezogener Ölwechsel!): Zündung an und sofort Taster 5 Sek. drücken, die Ölkontrolle leuchtet dann 1,4 sek. auf).


Öldruckschalter-Öldruckleuchte?

Der Leo 250 hat eine Ölsumpfschmierung und  nur eine kleine Ölpumpe, deren Öldruck nicht angezeigt wird.
Die rote Leuchte im Cockpit erinnert nur an den Ölwechsel nach ca. 2700 km

Die Impulse für die  Kilometerschätzung kommen von der CDI. ( Zündungseinheit)
Keine Angst wenn die rote “Laterne” leuchtet, dann sind noch ca. 300 km Zeit bis zum Ölwechsel.


Ventile einstellenKettenrad     

Ventile  alle 12000 km  kontrollieren, ggf. einstellen.
Das Auslassventile muss mit einem Spiegel eingestellt werden. 
Beleuchtung zum arbeiten am Auslassventil  ist notwendig.

 

 

Werkzeug: Satz Inbusschlüssel, 10er Ringschlüssel, Kreuzschlitz, kleine Knarre  mit Inbus 6 mm, Spiegel.

Ventil o. offen

 

  • Batteriefach ausbauen, 2/4 Schrauben.
  • Abdeckung OT- Schaubohrung, 8er Inbus über Ölstab, öffnen.
  • Zündkerze entfernen.
  • Kettenraddeckel ( Kurbelraumentlüftung) entfernen
    und mit der Nockenwelle auf Einstrichkerbe OT einstellen.
    Nicht rückwerts drehen drehen.
  • Ventildeckel Einlass ( 2x M6 ) entfernen und Ventil einstellen.
  • Ventildeckel Auslass ( 3x M6 ) entfernen und Ventil mit Spiegel einstellen.
    Achtung: Lappen in Karosse legen Öl tropft aus dem Deckel. Ventil u. offen
    Spiegel in Karosse legen.
    O-Ringe v. d. Ventildeckeln müssen nicht getauscht werden.
  • Motor zweimal durchdrehen und Ventilspiel kontrollieren.
  • Motor zusammenbauen und Probelauf.
  • Ventilspiel kalt: Einlassventil 0,08-012 mm Auslassventil 0,16-0,20 mm.
  • Anzugsmomente: Ventildeckel 10 Nm, Kontermutter Ventil 14 Nm.
  • Meine Ventile habe ich bei 12000 km eingestellt bei 20 tkm und bei 32 tkm kontrolliert das Spiel hat sich nicht verändert!

 

 

 


Öl leckt aus dem Motor

Ein Hilferuf ans Forum von Heinz, und ein Fax mit folgendem Inhalt.
Das komische ist das Öl tritt nur aus wenn der Motor läuft. Die Stelle liegt auf der Auspuffseite am Übergang vom Motorblock zum Zylinder... Aus den Bilder ist gut zu sehn das sich die Fussdichtung aufgelöst hat.

Zylkopf250

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AufbockenFuß_Motor

 

 

 

 

 

 

 

 

Fußdichtung_1Fußdichtung_2

 

 

 

Heinz schrieb:
Die Fussdichtung ist sicher fehlerhaft montiert worden. Das der Ölverlust erst nach viel tausend km auftrat, ist ein kleines Wunder.

Ich danke Heinz für seine Mitarbeit und Bilder. Reinhold

 


4Road Auspuff

 

4RoadEinzelteileSauber verpackt:


Der Auspuff,  Krümmer, Schrauben und das Halteblech, wiegen 5,3 Kg.
Er ist somit 3.2 Kg leichter als das Aprilia Original.

12g Rollen, Tuningbeilage, nicht eingebaut.
Später auf 11g Gewichte gewechselt.

Demontage, Montage der Auspuffanlagen 30 Minutensache mit Profiwerkzeug.
Der ungeübte Schrauber braucht eine Stunde.

 

 

4RoadKompl

Mit der Optik kann ich mich gut anfreunden, der Klang ist neu, aber nicht aufdringlich, einwenig “Moped”

Im Leerlauf, fast so leise wie das Original.

In der Beschleunigungsphase deutliches Blubbern, wesentlich lauter als das Original. Bei gleichbleibender Geschwindigkeit ähnlich leise wie das Original. Vergleichbar mit dem Klang einer 500er X9. Ganz nett aber Geschmacksache.

4RoadEinsatz

 

 

 

 

Herausnehmbarer  Einsatz: Dort wurde durch den Einbau eines Absorbers ( eigene Idee) der Schalldruck massiv um  etwa 3 db reduziert. Einen in etwa gleichen Effekt erreicht man mit einem wie ein Korkenzieher verdrehtem, Blech was im Endrohr verschraubt wird. Die Lösung stammt von einem Leofreund aus Kiel, seine Lösung ist einfacher und somit leicht zu realisieren.

 

Fahreindrücke:
Nach 100 km Einfahren stellte sich eine bessere Beschleunigung ein. Die Vario dreht aus den Leerlauf sauber auf, als wenn ich meine 14g Gewichte gegen 13g ausgetauscht hätte.
Auf der Autobahn erreiche ich keinen wirklichen Geschwindigkeitszuwachs. Die Vario ist der begrenzende Faktor. Eine Multivar mit angepasstem Lüfterrad könnte noch einige km/h zu tage fördern, denn die Kraft ist vorhanden.

4Road E-pass02Bestellt wird der Auspuff für den Leonardo 250 ST. Er hat EU Zulassung.
Er passt an den Leo250 ab 99 bis 05..., Leo2, Leo ST und Leo 300.

Wichtig: Das Mitgelieferte Zulassungsetikett, unbedingt auf den Rahmen hinter dem linken Revisionsschacht aufkleben.

 

Reinhold


Kolben und Zylinder 

Moin, wir, Christoph und ich, haben uns an  die Reparatur Fußdichtung und der Erneuerung der Ventilschaftdichtungen seines Leo 300 im meiner Werkstatt herangewagt!

Kurzbeschreibung :

Zyl010Zyl006

  • Wasser und Öl ablassen, Motor ausbauen
  • Motor auf OT drehen (gegen Uhrzeigersinn) und mehrfach markieren!
  • Die Ventile überschneiden sich, sind lose
  • Kühlwasser Rohr lösen
  • Marken am Rotor und Kettenrad stehen auf OT
  • Kettenspanner herausschrauben und Sperre lösen, auf NULL zurück setzen
  • Kettenrad entfernen, Kette bei der Montage sichern
  • Die vier Muttern und zwei Schrauben am Zylinderkopf entfernen
  • Zylinderkopf  und Zylinder abziehen
  • Fußdichtung entfernen, Reste der Dichtung mit Kunststoffspachtel abheben ...stööööhn!
  • Auflageflächen reinigen, sie sind zur Montage der Dichtungen ölfrei!

 

Zyl007Zyl009Zyl005

 

  • Neue Fußdichtung auflegen
  • Kolbenringe ausrichten
  • Kolben // Kolbenringe mit zweiten Mann in Zylinder schieben, das geht ohne spezielles Werkzeug!
  • Neue Zylinderkopfdichtung auflegen

 

Zyl004Zyl001Zyl003Zyl011

Ventilschaftdichtung wechseln:

  • Nockenwellehalteblech demontieren
  • M6 Gewindestange in Kipphebelwellen einschrauben und wie im Bild austreiben!!!
  • Nockenwelle und Kipphebel entfernen
  • Vorrichtung zum spannen der Ventilfedern herstellen, z.B. aus einem Rohr
  • Ventilfeder mit Vorrichtung und Schraubzwinge spannen, Ventilkeile demontieren
  • Feder Schraubzwinge entspannen
  • Ventil aus der Führung ziehen
  • Ventilschaftdichtung mit einer Zange einfach vom Ventilschaft abziehen
  • Ventilschaftdichtung einölen und mit den “Fingen einfach auf den Ventilschaft aufdrücken
  • Ventilschaft ggf. mit Ölstein entgraten, einölen, einbauen
  • Federn usw. einbauen und Ventilfederteller soweit spannen das die Keile gerade in die Nut fallen ( ca. 6mm)
  • Spannvorrichtung langsam entspannen, Kontrolle auf richtigen Sitz der Keile
  • Nockenwelle und Kipphebel montieren, Ventilspiel einstellen
  • Zylinderkopf mit Kolben und Zylinder verschrauben, zuerst 4x  22 Nm und  dann 2x 10 Nm
  • Kette und Kettenrad mit 24 Nm montieren. Das Mass für die richtige OT-Stellung ist die straffe Kette unterhalb des Kettenrades, oben spannten der Kettenspanner, und gleicht die Kettenlänge aus!!!
  • Kettenspanner einschrauben.Feder entfernt, Sperre gelöst, auf NULL zurück gesetzt!!! Die Kette wird beim einschrauben der Feder gespannt.
  • Alle OT-Marken überprüfen und soweit ist der Motor nun auf  neuem Stand
  • Kompression prüfen, 10-12 Bar ist ok

 

Zyl002Zyl008

 

 

[STARTSEITE] [FAQ-Leo125] [FAQ-Leo250] [Bremsen] [Vergaser] [Vario] [Motor] [Kühlung] [Fahrgestell] [Elektrik] [Wartung] [Tipps & Daten] [Leo-500] [Leo-Bücher] [LEO-FORUM] [Webseiten] [Fahrsicherheit] [Leofreunde-HH] [Urlaub] [Impressum] [Haftung]